Enjoyyourcamera beim ersten Fujifilm Photowalk in Berlin

Von Florian Berger

Am 26.11.2013 ging es früh morgens los nach Berlin, um die „Jungs“ (Dieter Hirt, Jens Burger, Matthias Schwaighofer und Peter Hawk) beim ersten Fujifilm Photowalk in Berlin zu begleiten und um Fragen aller Beteiligten zu unseren Produkten zu beantworten.

Nach einer anstrengenden Fahrt erreichte ich gegen 13:00 Uhr das Hotel Q am Kudamm. Und ihr glaubt nicht wer mir in der Lobby in die Arme lief, der Boxer Axel Schulz…Berlin eben.

Dann musste ich mich echt beeilen… schnell einchecken, Auto ins Parkhaus bringen, Ski Unterwäsche und passendes Schuhwerk anziehen und dann mit dem Taxi quer durch die Stadt bis zur Weltuhr am Alexanderplatz. Ich muss echt zugeben den Weg hätte ich mit dem Auto nicht gefunden🙂 und selbst der Taxifahrer wusste nicht wo die Weltuhr ist! Naja mit ein paar Minuten Verspätung hatte ich den Treffpunkt dann erreicht. Dort standen bereits ca. 100 Teilnehmer und lauschten den Worten von Matthias und Peter die erklärten worum es beim Photowalk geht und was die erste Aufgabe ist (…Aufgabe??? Ah ok, sie haben sich wirklich was einfallen lassen).

Die erste Aufgabe auf dem Weg zum Fernsehturm bestand darin Personen abzulichten die man nicht kennt und die keine Kamera in der Hand haben. Ok, dazu musste man sich erstmal überwinden, aber die Berliner waren echt cool und so klappte es auch bei jedem sehr gut.

Am Fernsehturm ging es auch gleich weiter mit der nächsten Aufgabe: fotografieren mit einer Belichtungszeit von 1/8 sek. Für mich natürlich kein Problem, aber bei einigen musste dann doch der M Modus her und das gestaltete sich bei einigen nicht ganz so leicht. Aber mit ein wenig gegenseitiger Hilfe klappte es dann doch bei allen. Da unter den Teilnehmern auch einige Models waren konnte man sich zudem auch in Sachen Portraits etc. austoben, das war echt lustig.

Später mussten wir dann noch weitere Aufgaben erfüllen, wie z. B. nur im s/w Modus fotografieren oder Strukturen dazu aufnehmen. Weiter ging es dann über den Weihnachtsmarkt der unter anderem mit einigen Fahrgeschäften, z. B. einem Riesenrad, zum fotografieren einlud. Unser Roundflash wurde dabei fleissig getestet und durch die Bank von vielen Interessenten gelobt.

Dank einiger Taschenlampen und Systemblitzen konnten wir an den wirklich interessanten Locations auch in Dunkelheit weitermachen. Im übrigen wurde Dunkelheit und Kälte mit einem imensem Spassfaktor getrotzt.

Unsere Tour endete dann wieder an der Weltuhr und wir stürmten den nächsten Starbucks…..ich sag nur die arme Frau am Fenster🙂 Evl. folgt noch das passende Video.

Mein Fazit: der Photowalk war – obwohl es a…kalt an diesem Tag war – echt große Klasse. Mir hat es riesigen Spaß gemacht teilzunehmen und eure regen Fragen zu unseren Produkten zu beantworten. Ich wäre geren immer wieder beim Photowalk dabei….evtl. ja schon ganz bald in Hannover!

Bis dahin

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Enjoyyourcamera beim ersten Fujifilm Photowalk in Berlin

  1. Schick, Schick hört sich richtig gut an!! Schaden hatte keine Zei ;-(, noch ein Tipp wenn ihr dem Taxifahrer „Weltzeituhr“ gesagt hättet wäre es wohl schneller gegengen😉.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s