Sony NEX am Strand – ein kleiner Testfilm

Im Urlaub hatte ich die Sony NEX, zusammen mit dem E-2.8 16mm, im Gepäck.

Mich interessierte die Bewältigung des Sensors mit dem Wechsel auf extreme Helligkeitskontraste, hier die untergehende Sonne, sowie dem Wasser als reflektierende Oberfläche, die sich im gleißenden Sonnenlicht auch noch bewegt – was Meereswasser nun mal macht. Der Film wurde nur in iMovie geschnitten und ist ansonsten unbearbeitet geblieben.

Die ’schlappe‘ Fahne am Ende des Filmes täuscht, wie deutlich am Ton zu hören ist: Es war furchtbar windig, da war das anders mit dem Ton nicht möglich. Die Qualität leidet etwas durch die Youtube-Komprimierung, aber ich hoffe, dieses kleine Filmchen vermittelt trotzdem die Qualität, zu der die Sony NEX fähig ist.

Eine bessere Auflösung des Films finden Sie hier

Aufgenommen wurden die einzelnen Sequenzen vor ca. 4 Wochen in Dänemark, genauer gesagt auf ‚Bornholm‚, dieser kleinen, verträumten Insel, die mitten in der Ostsee liegt.

Jetzt, wo ich diesen so Film sehe fällt mir wieder ein, ich muss mal wieder dringend mit dem Chef über meinen nächsten Urlaub reden.

Gut Licht
Dieter Faustmann

Ein Gedanke zu “Sony NEX am Strand – ein kleiner Testfilm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s