Sony NEX-5 eingetroffen. Erster Eindruck, Test folgt.

Von Ingo Quendler

Die brandneue Sony NEX-5 ist heute bei uns eingetroffen. Das Gehäuse der Kamera ist so klein, das es in der Hand fast verschwindet. Man hält die Kamera am Objektiv. Fans der Sony F717 kennen diese Ergonomie, ich selbst habe früher mit dieser Kamera fotografiert, bevor ich dann auf eine Canon D60 umgestiegen bin.

Die kleine Sony NEX mit dem großen APS-C Sensor macht jedenfalls einen guten ersten Eindruck. Sie liegt gut in der Hand, die ersten Bilder sehen trotz recht günsitgem Standard-Zoomobjektiv ganz gut aus. Überrascht war ich von dem mitgelieferten Mini-Blitz, der auf Anhieb sehr gute Ergebnisse geliefert hat.

Dieter Faustmann wird die Kamera in den nächsten Tagen in der Praxis testen. Wir werden auch ein paar Produktvideos mit der Kamera produzieren. Falls Ihr noch Fragen habt oder spezielle Dinge über die Kamera wissen möchtet, dann einfach hier einen Kommentar hinterlassen.

7 Gedanken zu “Sony NEX-5 eingetroffen. Erster Eindruck, Test folgt.

  1. Da die Nex5 mit dem 18-55 Zoom nichts für die Hosentasche ist, würde mich interessieren, ob es bald noch ein „Normalobjektiv“ (also ca. 25mm) in Pancake-Bauweise geben wird.

  2. Hallo, mich würde interessieren, ob das Video bei schnellen Bewegungen, wie bei Spiegelungen auf den Wellen einer Wasseroberfläche, Artefakte zeigt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Andreas

    • Hi,

      behalte ich mal im Hinterkopf, machen wir dann demnächst mal einen Test. Nur mit Wellen im Wasser kann ich nicht dienen hier vor Ort.

      Viele Grüße
      Ingo

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s