Es ist ein Eisbär. Die Gewinner des Fotowettbewerbes für unseren Katalog.

Von Ingo Quendler

Die Gewinner unseres Fotowettbewerbes für das Titelbild des neuen Kataloges stehen fest und der Katalog geht heute in den Druck. Wir hatten mehrere Hundert Einsendungen, viele tolle Fotos. Es ist immer wieder überraschend, welches Foto letztendlich unser Cover wird.

Der 1. Platz geht an Carsten Schröder mit diesem tollen Foto:

Das Cover unseres neuen Katalogs.

 

Der 2. Platz geht an Markus Bartel mit seinem Bahnhofs-Bild:

Zweiter_Platz_DSCF2905_Markus Bartel

 

 

Der 3. Platz geht an Ulrich MZ, er hat diese mystische Nachtaufnahme eingereicht:

 

Dritter_Platz_Ullrich_MZ_Lensbaby16MP

 

 

Vielen Dank an alle Teilnehmer an diesem Wettbewerb!

Fotowettbewerb: Freies Thema

von Catrin Klupiec

Es ist wieder einmal soweit. Ein neuer Katalog ist in Planung. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. 

Da wir im letzten Jahr so gute Erfahrungen gesammelt haben, wollen wir auch für unseren nächsten Katalog wieder eine Aufnahme von Euch auf dem Titelbild abdrucken. Ihr habt nun also wieder die Möglichkeit, uns mit Eurer schönsten und eindrucksvollsten Aufnahme zu überzeugen. Dieses Mal wollen wir kein Thema vorgeben – Euch also auch nicht eingrenzen. Wir sind gespannt, was Eurer Meinung nach unser Titelbild zieren sollte.

Hier noch einmal die letzten beiden Titel unseres Kataloges:

kata

Bitte sendet uns Eurer Bild bis zum 23. Februar 2014 per E-Mail an fotowettbewerb@enjoyyourcamera.com. Sendet pro Person bitte nur eine Aufnahme ein. Entweder schickt Ihr uns einen Link zu Eurem Bild oder hängt es einfach als Anhang an die E-Mail. Denkt auch daran, dass Euer Bild in druckrelevanter Auflösung vorliegen muss, um auf dem Titelbild in vollem Umfang zu erstrahlen.

Gewinne stehen natürlich auch dieses Mal wieder für Euch bereit:

1. Preis Einkaufsgutschein für unseren Shop in Höhe von 150 Euro
2. Preis Einkaufsgutschein für unseren Shop in Höhe von 100 Euro
3. Preis Einkaufsgutschein für unseren Shop in Höhe von 50 Euro

Wir freuen uns riesig auf Eure Bilder und sind gespannt.

Bis unser neuer Katalog erscheint, könnt Ihr natürlich direkt im Online-Shop nach Neuheiten suchen www.enjoyyourcamera.com.

Alle bisher erschienenen Kataloge könnt Ihr Euch unter katalog.enjoyyourcamera.com ansehen.

Termine für die nächsten Foto-Workshops stehen

von Andreas Gattermann

Im Januar starte ich meine nächste Workshopreihe im Ladengeschäft von Enjoyyourcamera.

Dabei geht es um spannende Themen rund um die Fotografie – insbesondere die Möglichkeiten der DSLR und es gibt viele Tipps und Tricks. Schaut doch mal rein: Seminare und Workshops.

Hier kommen noch ein paar Impressionen aus einem der letzten Workshops – „Einsteiger SLR“. Natürlich musste auch unser Gruppenbild einen etwas experimentellen Charakter haben und ich finde, uns ist unsere partielle Dematerialisierung ganz gut gelungen… :-)

Ich freue mich auf ein paar spannende Workshop-Nachmittage,

Andreas Gattermann
Exklusive Fotografie

13AG0309

13AG0317

13AG0316

13AG0332

Enjoyyourcamera beim ersten Fujifilm Photowalk in Berlin

Von Florian Berger

Am 26.11.2013 ging es früh morgens los nach Berlin, um die “Jungs” (Dieter Hirt, Jens Burger, Matthias Schwaighofer und Peter Hawk) beim ersten Fujifilm Photowalk in Berlin zu begleiten und um Fragen aller Beteiligten zu unseren Produkten zu beantworten.

Nach einer anstrengenden Fahrt erreichte ich gegen 13:00 Uhr das Hotel Q am Kudamm. Und ihr glaubt nicht wer mir in der Lobby in die Arme lief, der Boxer Axel Schulz…Berlin eben.

Dann musste ich mich echt beeilen… schnell einchecken, Auto ins Parkhaus bringen, Ski Unterwäsche und passendes Schuhwerk anziehen und dann mit dem Taxi quer durch die Stadt bis zur Weltuhr am Alexanderplatz. Ich muss echt zugeben den Weg hätte ich mit dem Auto nicht gefunden :-) und selbst der Taxifahrer wusste nicht wo die Weltuhr ist! Naja mit ein paar Minuten Verspätung hatte ich den Treffpunkt dann erreicht. Dort standen bereits ca. 100 Teilnehmer und lauschten den Worten von Matthias und Peter die erklärten worum es beim Photowalk geht und was die erste Aufgabe ist (…Aufgabe??? Ah ok, sie haben sich wirklich was einfallen lassen).

Die erste Aufgabe auf dem Weg zum Fernsehturm bestand darin Personen abzulichten die man nicht kennt und die keine Kamera in der Hand haben. Ok, dazu musste man sich erstmal überwinden, aber die Berliner waren echt cool und so klappte es auch bei jedem sehr gut.

Am Fernsehturm ging es auch gleich weiter mit der nächsten Aufgabe: fotografieren mit einer Belichtungszeit von 1/8 sek. Für mich natürlich kein Problem, aber bei einigen musste dann doch der M Modus her und das gestaltete sich bei einigen nicht ganz so leicht. Aber mit ein wenig gegenseitiger Hilfe klappte es dann doch bei allen. Da unter den Teilnehmern auch einige Models waren konnte man sich zudem auch in Sachen Portraits etc. austoben, das war echt lustig.

Später mussten wir dann noch weitere Aufgaben erfüllen, wie z. B. nur im s/w Modus fotografieren oder Strukturen dazu aufnehmen. Weiter ging es dann über den Weihnachtsmarkt der unter anderem mit einigen Fahrgeschäften, z. B. einem Riesenrad, zum fotografieren einlud. Unser Roundflash wurde dabei fleissig getestet und durch die Bank von vielen Interessenten gelobt.

Dank einiger Taschenlampen und Systemblitzen konnten wir an den wirklich interessanten Locations auch in Dunkelheit weitermachen. Im übrigen wurde Dunkelheit und Kälte mit einem imensem Spassfaktor getrotzt.

Unsere Tour endete dann wieder an der Weltuhr und wir stürmten den nächsten Starbucks…..ich sag nur die arme Frau am Fenster :-) Evl. folgt noch das passende Video.

Mein Fazit: der Photowalk war – obwohl es a…kalt an diesem Tag war – echt große Klasse. Mir hat es riesigen Spaß gemacht teilzunehmen und eure regen Fragen zu unseren Produkten zu beantworten. Ich wäre geren immer wieder beim Photowalk dabei….evtl. ja schon ganz bald in Hannover!

Bis dahin

Titelbild gefunden, “Hannover – Eine Stadt in Bildern” verlost Gutscheine

von Thomas Greis

Das Titelbild für den Katalog 14.1 ist gefunden. Nach langem Ringen und vielen Überraschungen habe schließlich ich zum Abschied meiner Zeit bei Enjoyyourcamera das Gewinnerbild ausgewählt. Michel Wolf wird das hoffentlich gefallen.

Hannover Ihmezentrum © Nassim Hasan

Hannover Ihmezentrum © Nassim Hasan

Im Oktober schon hatten wir zum Fotowettbewerb geblasen. Diesmal anders, indirekter. Unsere Leser und Kunden sollten mit in der Jury sitzen und aus einer Sammlung von Fotos aus der Landeshauptstadt die besten Bilder auswählen. Wir wollten aus einer vollen Dose ein paar leckere Fotos klauen – nur leider haben uns dabei nur wenige geholfen.

So haben fast alle, die uns eine Mail geschickt haben, auch einen 25-Euro-Gutschein gewonnen. Gratulation an die Gewinner! Namen werden hier nicht genannt, schaut bitte in eure Postfächer. Die versprochenen Gewinnergutscheine (150/100/50 Euro) haben wir den Jungs von “Hannover – Eine Stadt in Bildern” vermacht. Dort wollen die beiden die Gutscheine verlosen. Schaut einfach die nächsten Tage mal rein.

Kurioses Hin und Her 

Uns haben alle Bilder gut gefallen. Nun, fast alle. Aber nicht alle haben auf den Katalog gepasst, nicht zum Thema Hannover, nicht zu uns als Firma. Irgendwie muss auch unser ästhetischer Blick ähnlich gewesen sein, der eher zu shabby und kurios neigt, als zu Hochglanz und Perfektion, anders ist es nicht zu erklären. Es wurden durch die Jury fünf Bilder ausgewählt – davon waren vier Bilder von Nassim Hasan und Ismail Tuzhaev, die Initiatoren der Hannover-in-Bildern-Seite. Dann wurden wieder fünf gewählt und alle waren von den beiden Fotografen.

Das eine andere Bild war zwar großartig, aber zu eng in der Perspektive (ein Fussgängertunnel in S/W, Fliesen an den Wänden, wunderbar symmetrisch mit zwei leicht verschwommenen Figuren an dessen Ende) und so kam es doch nicht auf den Katalog. Wir haben viel diskutiert, viel abgewogen, aber ab da war irgendwie die Luft raus.

Nach vielem Hin und Her habe ich mich entschieden, mir persönlich ein Bild auszusuchen. Es sind meine letzen Wochen bei Enjoyyourcamera. Es ist mein Abschiedsgeschenk an mich selbst. Der Fotograf Michael Wolf, der halb Hong Kong und seine unendlichen Fassadenschluchten abgelichtet hat, wird sich hoffentlich mit mir freuen.

Das Ihmezentrum ist nicht Hannover

Es ist mein Hannover. Ein alltäglicher Blick, willkürlich, persönlich, fast belanglos und dadurch so fesselnd. Es ist nicht gestellt, es ist wie es ist. Das Ihmezentrum im Herzen Hannovers, viel diskutiert, viel gehasst, ein städtisches Monster, ein in die Jahre gekommener Zukunftstraum der 70er, ein begehbares Relikt und heute Mahnung an alle Städteplaner der Gegenwart.

So und so ähnlich wurde in jeder deutschen Stadt gebaut. Aber es ist eine Berühmtheit, allein durch seine Größe und die Ambitionen, die durch das Gebirge aus Beton seinen Ausdruck fand. Heute leben dort viele tausend Menschen, es ist eine Stadt in der Stadt, auch wenn es durch die Finanz- und Immobilienkrise mehr Ruine ist denn je. Trotz alledem lebt die Hoffnung oder besser, der optimistische Wille, in diesen Gemäuern fort, dass sich das Zentrum eines Tages Richtung Gegenwart öffnet, Transparenz gewährt und nachhaltig wird, in einem guten Sinne.

Ich wohne in Hannover-Linden. Ich darf immer daran vorbei, egal welches Fortbewegungsmittel ich nutze. Es ist unsere Trutzburg, unsere Feste hier in Linden. Voll stiller Demut ignoriert, thront sie doch an den Toren eines außergewöhnlichen Stadtteils, als Zeichen der Trennung, zwischen Hannover-Mitte und der alten Stadt Linden.

Das Ihmezentrum ist ein Symbol, auf das alle schauen, das alle in Hannover verbindet, wenn sie auch zögernd zu dem Koloss an den Ufern der Ihme aufschauen und sich fragen: Kann das sein? Bald werden Touristen kommen und sich das bunt bemalte Betonmassiv anschauen, es bestaunen wie die Akropolis in Athen oder den Eifelturm in Paris. Es liegt noch im Dornröschenschlaf. Aber wenn es so weit ist, wird es bereit sein und seinen Kopf stolz aus der Asche heben und es sich nehmen lassen, nach all den Jahren der Schmähungen, verschmitzt und fidel in die Zukunft zu blicken.

Danke und bis bald

Ich bedanke mich bei Ismail Tusahev  und bei Nassim Hasan für die Zusammenarbeit und entschuldige mich bei allen, deren Bilder und Vorschläge ich ausgeschlagen habe. Der nächste Katalog kommt bestimmt und dann hoffentlich auch ein richtiger Fotowettbewerb zum Mitmachen und Gewinnen. Ein spezieller Dank geht an Nassim Hasan, er hat uns das Bild frei für den kommenden Katalog überlassen.

Am 11. Dezember 2013 erscheint der neue Katalog. Ihr könnt ihn wie immer unter “Katalog bestellen” vorbestellen oder ihn ein paar Tage zuvor als PDF  durchblättern. Die Abonnenten kriegen ihren, wenn alles glatt läuft, auch ein wenig eher.

Enjoyyourcamera beim Fuji Photowalk 2013 am 26.11. in Berlin

Von Florian Berger

Am 26.11.2013 findet der Fuji Photowalk 2013 statt. Die namhaften Fotografen Jens BurgerPeter HawkDieter Hirt und Matthias Schwaighofer führen euch ab 15 Uhr durch Berlin.

Ich werde auch vor Ort sein und ein paar Produkte mitbringen. Ich werde Roundflashs, Peak Design Cuffs, den Peak Design Capture Clip Pro und LCDVF Displaylupen dabei haben – und natürlich könnt ihr das alles auch testen.

banner fuji photowalk

Worum geht’s?

Bei einem Photowalk geht es darum, sich irgendwo in einer Gruppe zu treffen, um dann mit interessierten Fotografen, Models und Visagisten gemeinsam nach guten und spannenden Locations zu gucken und dabei Fotos zu machen. Dabei kann die Route vorgegeben sein oder sich auch ganz spontan ergeben. Spannend daran ist die Spontanität, oft entstehen tolle Bilder und Situationen. Ihr werdet auch sicher viel von den 4 Fotografen lernen können, die viel erzählen werden und zusammen mit euch einige Shootings durchführen werden.

Wann und wo geht’s los?

Am 26. November 2013 um 15:00 Uhr (Dauer ca. 3 Std.), Treffpunkt ist Berlin Alexanderplatz an der Weltzeituhr.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Wer sind die Teilnehmer?

Damit Ihr mich auch erkennt – hier mein Profilbild.  Ich werde auch einen ENJOYYOURCAMERA Schriftzug an meiner Jacke haben: Hier Klicken

Ich freue mich, Euch zu treffen.

Florian Berger
(Fotograf bei ENJOYYOURCAMERA)